Narbenentstörung

Die Beschwerden, die durch gestörte Narben ausgelöst werden, sind vielfältig und können sehr schwerwiegend sein. Deshalb die Narben checken lassen!

Innerliche und äusserliche Narben als Folge von Operationen, Impfungen, Entzündungen oder Verletzungen

können Einfluss auf den Energiefluss im Körper haben.

 

Was ist eine Narbenentstörung?

Die Narbenentstörung basiert auf Beobachtungen von Ärzten, bei denen sich unterschiedliche Beschwerden innerhalb von Sekunden in Luft auflösten, wenn ein Betäubungsmittel in die Narbe gespritzt wird.

Bei Verletzungen durch Unfälle oder Ope­rationen wird das Gewebe von Haut, Muskeln und anderen Strukturen durchtrennt oder verletzt. Im Heilungsprozess baut der Körper wieder stabiles Narbengewebe auf, das trocken, verklebt und deshalb schwer leitend ist.

Dieses kann die Versorgung des umliegenden Gewebes mit Nährstoffen und Sauerstoff verzö­gern oder sogar unterbrechen. Unter anderem können die Lymphe und Nervenimpulse nicht mehr frei fliessen. So können Störfelder entstehen, die Auswirkungen im physischen und mentalen Körper haben. Zudem ist das betroffene Gewebe traumatisiert,

weil jede Zelle die Einwirkungen in seinem Zellgedächtnis speichert.

 

Wie wirkt die Narbenentstörung ?

Vor allem wenn sich eine Narbe taub anfühlt, juckt, schmerzt oder gerötet ist, besteht der Verdacht auf ein «Narbenstör­feld». Je mehr Narben ein Mensch hat, umso grösser ist die Wahrscheinlichkeit das Beschwerden auftreten die von einer oder mehreren Narben ausgehen.

Eine bekannte Behandlungsmethode ist die Narbenentstörung nach Willy Penzel. 

Die Behandlung und Entstörung einer Narbe kann auch z.T heftige Emotionen auslösen, weil jedem Meridian bestimmte Gefühlsregungen zugeordnet sind.

 

Was kann mit der Narbenentstörung behandelt werden?

Schmerzen und Beschwerden nach Operationen

Taubheitsgefühle nach einer Operation oder Verletzung

Gewichtszunahme nach Operationen

Verdauungsstörungen nach Blinddarmoperation

Kaiserschnittentbindung

Dammschnitt und Dammriss

Hautverklebungen

Dehnungsstreifen nach Schwangerschaft
Narben durch Akne
Narben durch Impfungen
Narben von Krebsoperationen
Brandnarben usw.